Unser Verein

Reisportverein Schwalbach e.V. / Saar

Unsere Geschichte

Einst als Reit- und Fahrverein Schwalbach-Saarwellingen und Umgebung gegründet, kann der Reitsportverein Schwalbach heute auf eine über 50-jährige Geschichte zurückblicken. Aus kleinen Anfängen hat der Reitsportverein sich zwischenzeitlich mit seinen über 200 Mitgliedern zu einem der größten Vereine des saarländischen Pferdesportverbandes entwickelt.

 

Schon im Sommer 1959, ein halbes Jahr nach Gründung des Vereins, richtete er in Saarwellingen das erste Turnier aus. 1962 zog der Verein nach Fraulautern auf den Sandberg um, bevor dann 1963 der neue Standort in Schwalbach erste Gestalt annahm. Zunächst pachtete man die alte Lehrwerkstatt des früheren Griesborner „Eisenbahnschachtes“, der damals den Saarbergwerken gehörte. Die Werkstatt wurde umgebaut, dazu bauten die Reitfreunde Stall und Reitbahn an, richteten sich eine Reiterklause ein. Zu den Höhepunkten in den ersten Jahren in Schwalbach gehörte 1964 die Ausrichtung der ersten großen Schleppjagd im Saarland.

 

Das erste große Reitturnier organisierten die Reitsportler 1963 auf dem Gelände des heutigen Marktplatzes am Gemeindesaalbau in Schwalbach. Der Bau des Turnierplatzes sowie die Errichtung eines Richterturmes in den Jahren 1964 und 1966 waren wichtige Stationen auf dem Weg zur Schaffung einer sehenswerten Reitsportanlage. Und damit begann schließlich eine konstante Aufwärtsentwicklung des Vereins. Was fehlte, war ein Dressurplatz. Den bauten sich die Reitfreunde 1973 im Schwalbacher Taubental, und im Oktober 1976 kamen eine neue Reithalle und Stallungen hinzu. Am 23. April 1977 konnte die Reithalle ihrer Bestimmung übergeben und eingeweiht werden. Sie ist seither das Herzstück der gesamten Anlage und ein Treffpunkt nicht nur für Pferdeliebhaber.